News
U23-Team | 28.11.2016

U23 – Unentschieden beim Offenburger FV

Trotz der frühen Führung durch Leander Vochatzer (9.) ging das U23-Team mit einem 1:2-Rückstand in die Halbzeitpause. Den Ausgleichstreffer zum 2:2-Enststand erzielte Maximilian Wojcik (77.)

Das U23-Team aus Degerloch startete vor 272 Zuschauer im Karl-Heitz-Stadion selbstbewusst und engagiert in die Partie. In den ersten Minuten wurden die Zweikämpfe gewonnen und auch spielerisch dominierte das Team von Danijel Baric. Folgerichtig ging die U23 durch Leander Vochatzer in Führung. Nach einer Balleroberung von Marco Romano im Mittelfeld passte dieser umgehend in die Tiefe in den Lauf von Janis Lamatsch. An der Strafraumgrenze wurde Janis Lamatsch vom Offenburger Abwehrspieler attackiert, der Ball landete jedoch beim mitgelaufenen Leander Vochatzer, der den Ball aus 16 Meter im Offenburger Tor versenkte (9.).

Anstatt diesen Schwung der Führung mitzunehmen und nachzulegen wandelte sich das Spiel. Der Offenburger FV zeigte die passende Reaktion und übernahm die Kontrolle im Spiel. Nach einem Standard aus dem Mittelfeld kam der Offenburger Vollmer am langen Pfosten frei zum Kopfball und erzielte den schnellen Ausgleich für den Gastgeber (14.)

Mit mehr Laufbereitschaft gegen den Ball und im Offensivspiel ergaben sich nun reihenweise Chancen für die Offenburger. In der 23. Minute lief der Offenburger Chrobok alleine auf den herauseilenden Joso Kobas zu; der Lupfer von Chrobok ging zwar über Joso Kobas, aber auch neben das leere Tor der Kickers.

Ab der 35. Spielminute waren auch wieder Möglichkeiten für das Degerlocher Team zu verzeichnen. Bei einem langen Ball über die Offenburger Abwehr auf Leander Vochatzer war der Offenburger Torwart einen Bruchteil einer Sekunde schneller am Ball und konnte gerade noch klären (36.). Während der Schuss von Janis Lamatsch knapp am Pfosten vorbei ging (37.), landete der Seitfallzieher von Niklas Pollex direkt in den Armen des Offenburger Torwarts.

Nach dieser Chance kam wieder die Zeit der Offenburger Offensive. Wieder enteilte ein Offenburger  Stürmer nach einem Ball über die Abwehr der Kickers Richtung Joso Kobas. Dessen Schuss konnte der zurückeilende Kapitän Oliver Barth zwar noch auf der Linie klären, der Nachschuss vom frei stehenden Junker zappelte aber im Stuttgarter Netz (42.).
Dass die Kickers nur mit diesem 1:2-Rückstand in die Pause gingen hatten sie ihrem Torwart Joso Kobas zu verdanken. Dieser parierte in der 44. Minute reaktionsschnell einen Schuss des alleine auf ihn zulaufenden Offenburger Chrobok.

Nach der Pause gehörte die erste Chance wiederum dem Gastgeber aus Baden. Joso Kobas war bereits geschlagen, doch Marvin Jäger konnte den Ball noch von der Linie schlagen (53.).

In den folgenden Minuten war die Partie ausgeglichen, ohne dass sich weitere klare Chancen für eines der Teams ergaben. Mit zunehmender Spieldauer investierte das Kickersteam mehr, während sich Offenburg immer mehr zurückzog. In dieser Phase konnte der Offenburger FV eine flache Hereingabe in den Strafraum nicht richtig klären; Maximilian Wojcik stand goldrichtig und erzeilte den viel umjubelten Ausgleichtreffer zum 2:2 (77.).
Mit diesem Unentschieden pfiff der gut leitende Schiedsrichter Gille die Partie ab.

Im letzten Spiel vor der Winterpause empfängt die U23 am kommenden Sonntag, 04.12.2016, 14.00 Uhr, auf der Bezirkssportanlage Waldau, den 1. Göppinger SV.

 

So spielten Sie

Offenburger FV: Fahlteich – M. Feger, Kahle, Schlieter, Tsolakis, A. Vollmer, Beiser-Biegert, Schätzle, Junker (79. M. Vollmer), Petereit, Chrobok (66. Schillinger)

Stuttgarter Kickers II: Kobas – Wojcik, Jäger, Barth, Pasagic – Oubeyapwa (32. Pollex), Romano, V. Vochatzer, Eiselt -  L. Vochatzer, Lamatsch (84. Apler)

Schiedsrichter: Luka Gille (Sinzheim)

Tore:
0:1 L. Vochatzer (9.)
1:1 A. Vollmer (14.)
2:1 Junker (42.)
2:2 Wojcik (77.).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte A. Vollmer (90./OFV)

Share
Diese Seite drucken