News
Die Kickers-U23 verlor heute Abend beim FSV 08 Bissingen mit 0:3.

Die Kickers-U23 verlor heute Abend beim FSV 08 Bissingen mit 0:3.

U23-Team | 13.04.2017

Zu viele Fehler in Bissingen

Kickers-U23 unterliegt beim FSV 08 Bissingen mit 0:3 (0:1) Toren

Tore entstehen meist durch Fehler – und davon zeigten das Team von Trainer Dieter Märkle heute am 29. Spieltag der Oberliga beim Tabellenführer deutlich zu viele. Tim Reich (9.), Riccardo Gorgoglione (72') und Luca Wöhrle (88') sicherten den Gastgebern mit ihren Treffern den verdienten Heimsieg.

Mit viel mehr Druck und Entschlossenheit gingen die 08er in die Oberligapartie, denen auch folgerichtig die erste Möglichkeit gehörte. Ein Pass in die Tiefe hebelte die ganze Kickers-Abwehr aus, aber Manuel Sanchez scheiterte mit seinem Schuss am Oberkörper von Kickers-Schlussmann Manuel Schneck (6.). Der Keeper sah nur drei Minuten später aber schlecht aus, als er nach einem Eckball danebengriff und so Bissingens Abwehrrecke Tim Reich zum 1:0 einköpfen konnte (9.). In der Folgezeit schafften es die Gastgeber immer wieder durch die schnellen Angriffe und Pässe in die Tiefe oder über die Abwehrkette für Gefahr zu Sorgen. Von der Kickers-Offensive war noch nicht viel zu sehen, denn vor allem durch die eklatant vielen Fehlpässe und Ballverluste machten es sich die Blauen selber schwer. Mit dem Pausenpfiff gab es einen völlig unnötigen Foulelfmeter für die Gastgeber, als David Barisic seinen Gegenspieler mit einer Grätschte zu Fall brachte. Doch Manuel Schneck konnte den Strafstoß von Marian Asch parieren, so dass mit dem knappen 0:1-Rückstand die Seiten gewechselt wurden. 
 

Shaibou Oubeyapwa
Shaibou Oubeyapwa

Die zweite Spielhälfte war nun deutlich ausgeglichener, denn die Blauen zeigten nun auch gelungene Offensivaktion. Als Schneck im kurzen Eck den Schuss von Marius Kunde parierte und sich das Leder im Nachfassen schnappte (53.), hatten die Kickers nach einer Stunde die dicke Möglichkeit zum Ausgleich. Sven Bode setzte zum Dribbling an, doch sein Schussversuch wurde an der Strafraumgrenze abgeblockt. Der Abpraller landete zentral bei Leander Voschatzer, der aus aussichtsreicher Position leider über das Spielgeräte haute. Shaibou Oubeyapwa setzte aber nach und kam zum Abschluss, doch sein Schuss konnte der FSV-Schlussmann Sven Burkhardt um den Pfosten lenken (60.). Wieder auf der anderen Seite durften sich die Bissinger viel zu einfach durchspielen, jedoch parierte Schneck mit der nächsten Parade gegen Marian Asch, der Nachschuss von Oskar Schmiedel flog zum Glück über den Kasten (64.). Nur 60 Sekunden später setzte sich der eingewechselte Simon Lindner durch, doch wieder zeigte Schneck seinen Klasse. Wieder nur eine Minute später musste Leander Vochatzer den Ausgleich erzielen, als er nach einer Eiselt-Ecke völlig frei zum Kopfball kam, aber tatsächlich am rechten Pfosten vorbeiköpfte (66.). Marius Kunde scheiterte nach 70. Minuten an der starken Fußabwehr von Schneck, doch zwei Zeigerumdrehungen später war er schließlich machtlos. Nach einem Ballverlust der Degerlocher flog die Flanke nach dem Gegenangriff auf den zweiten Pfosten, wo Riccado Gorgoglione volley abschloss und der Ball von der Unterkante der Latte sprang – Marco Romano schaffte es nicht mehr den Ball von der Linie zu schlagen (72.).
Wie man die U23 der Blauen kennt, gaben sie nicht auf,  und so blieb die Partie weiter spannend, aber so richtig zwingend wurde es nicht mehr. Ein erneuter Ballverlust der Blauen besiegelte schließlich die Niederlage, als Luca Wöhrle (88.) von Lindner freigespielt wurde und zum 3:0-Endstand einschieben durfte (88.).

Diese beiden Gegentore nach individuellen Fehler ärgerten Trainer Dieter Märkle „maßlos, das war nicht in Ordnung, was unsere frisch eingewechselten Spieler in den Situationen gemacht haben. Es hat uns das Genick gebrochen, genau in der Phase wo wir mehr Zugriff im Spiel hatten und der Ausgleich möglich war. Aber wir waren heute in jeglicher Beziehung gute Gäste, denn wir haben nicht nur die Punkte liegen lassen, sondern bei allen Toren auch die Geschenke verteilt. Unser Team war sicherlich keine drei Tore schlechter als Bissingen, wir haben ihnen lange Kopfzerbrechen bereitet und hatten im zweiten Durchgang unsere gefährlichen Möglichkeiten.“

Weiter geht es am Sonntag, 23. April 2017 mit dem Heimspiel gegen den Bahlinger SC, Anstoß ist um 14.00 Uhr auf der Bezirkssportanlage Waldau

Es spielten:

FSV 08 Bissingen: Burkhardt – Sanchez, Ngo (78. Wöhrle), Reich, Williams – Buck (63. Lindner), Schmiedel, Toth (86. Macorig), Gorgoglione - Kunde, Asch (63. Wiens)
Ersatz: Welz (ETW), Walter, Di Biccari, Stüber, Willberg, Götz, Milchraum
Trainer: Andreas Lechner

Stuttgarter Kickers II: Schneck – Barisic, Romano, Doufas, Eiselt – Pollex, V. Vochatzer, Tiryaki-Zeeb (70. Lück), Oubeyapwa (85. Raptis) – L. Voachatzer (78. Ketsemenidis), Bode (70. Braun)
Ersatz: Veser (ETW),Apler, Lamatsch, Pasagic, Sautter
Trainer: Dieter Märkle

Tore:
1:0 Tim Reich (9.)
2:0 Riccado Gorgoglione (72.)
3:0 Luca Wöhrle (88.)

Besondere Vorkommnisse: Manuel Schneck hält Foulelfmeter von Marian Asch (45.)

Schiedsrichter: Andreas Rinderknecht, Assistenten: Daniel Leyhr, Daniel Fuchs

Gelbe Karten: Kunde - Barisic, V. Vochatzer

Zuschauer: 340 Fans auf dem Sportgelände am Bruchwald in Bissingen


Unterstützung für unsere Junioren:

Das Unternehmen www.fitnessspiegel.de wünscht der U23-Mannschaft trotz der Niederlage viel Erfolg in den nächsten Spielen!

Share
Diese Seite drucken